TOP Ö 412: Sachstandsbericht über die Breitbandversorgung in Schneeberg, Hambrunn und Zittenfelden

Sachverhalt:

(zuletzt Sitzung am 09.03.2016, lfd.Nr. 0362.2)

Nachdem am 29. Februar 2016 der Förderbescheid vom Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, Landesentwicklung und Heimat, Nürnberg, an Bürgermeister Kuhn übergeben wurde konnte am 07. März 2016 der Vertrag über die Planung, Errichtung und den Betrieb eines Hochgeschwindigkeitsnetzes für die Bereitstellung von Breitband-Internetanschlüssen mit der Telekom Deutschland abgeschlossen werden.

Am 14.06.2016 stellten Herr Mödder und Herr Thiele von der Telekom die Planungsarbeiten für den Breitbandausbau in Schneeberg, Hambrunn und Zittenfelden der Gemeinde vor. Nach der Prüfung vor Ort wurden die Planungen nochmals überarbeitet und vertieft:

  • Es werden 4 Multifunktionsgeräte überbaut
    • Überbau Ecke Urbanusweg/Neudorfer Straße (A 45)
    • Ecke Stöckertsweg/Roscheklinge (A 28)
    • Ortseingang Hambrunn (A 47)
    • Ortseingang Zittenfelden (A 58)

 

  • Ein Multifunktionsgehäuse im Bereich der Winterhelle 16 muss neu gebaut werden (A999)

 

  • Leitung einziehen in vorhandene Rohrleitungen der Telekom
    • 240 Meter SNR vom Bahnübergang - Einfahrt in den Urbanusweg zur Ecke Hauptstr./Marktstr.
    • 290 Meter SNRVe Ecke Marktstr./Marsbachweg bis zum Friedhof
    • 68 Meter SNRVe Mitte Marsbachweg über die Ringstraßenbrücke
    • 150 Meter SNRVe Ecke Ringstraße/Einfahrt In die Winterhelle zum neuen Multifunktionsgehäuse in der Winterhelle

 

  • Tiefbaumaßnahmen in Schneeberg
    • 55 Meter Tiefbau DN 100 Ecke Marktstr./Marsbachweg bis zur Mitte des Marsbachweges
      Geprüft wird noch, ob ein Durchschießen bzw. Druckspülen Marsbachweg von Nah und Gut bis zum Anwesen Melcher möglich ist.
    • 54 Meter Tiefbau DN 100 nach der Ringstraßenbrücke bin zur Ecke Winterhelle
      Geprüft wird noch, ob ein Durchschießen bzw. Druckspülen – Einfahrt Götzinger bis Straßenmitte Winterhelle möglich ist.
    • 630 Meter Tiefbau DN 100 Ecke Rippberger Straße 8/Vereinsstr. bis Ecke Stöckertsweg/Roscheklinge in offener Bauweise entlang der B 47 in den Gehsteig mit Querung der B 47 im Bereich des Druckminderschachtes

 

  • Tiefbaumaßnahme Schneeberg Richtung Zittenfelden
    • 2170 Meter Tiefbau DN 40 im Kabelpflugverfahren, wahrscheinlich bergseits der Straße

 

  • Tiefbaumaßnahme Schneeberg Richtung Hambrunn
    Gleichzeitig soll mit der Verlegung der DSL–Leitung eine neue Wasserleitung und ein Leerrohr für eine Datenleitung vom Wasserwerk Schneeberg bis nach Hambrunn verlegt werden.

o   650 Meter Tiefbau in offener Bauweise vom Wasserwerk bis zum Höhenfeldweg (Hagskurve in der Nähe der ehemaligen Deponie)

o   Ca. 960 Meter Tiefbau DN 40 gepflügt bis zum Rundweg und über den unteren Rundweg bis zum Anwesen Ballweg

 

Das Projekt wird von einem Team der Telekom Köln betreut, da die Telekom in Bayern zurzeit sehr viele Aufträge hat. Die Arbeiten werden von der Firma APM Projekt Management und Verwaltungs GmbH, Weinheim, koordiniert und sollen bereits im Juli 2016 beginnen und bis Oktober 2016 abgeschlossen sein.


Diskussionsverlauf:

GR Wöber erkundigt sich, ob der Vorschlag aus der Bauausschusssitzung von GR Haas noch einmal geprüft wurde.

1. Bgm. Kuhn verspricht, auf das Thema später noch einmal detaillierter einzugehen und gibt bekannt, dass am kommenden Dienstag ein intensives Gespräch mit dem Ingenieurbüro Eilbacher stattfinden wird.

2. Bgm. Repp hofft nur, dass sich die Baumaßnahmen nicht gegenseitig beeinträchtigen.

1. Bgm. Kuhn sagt, das wurde schon geprüft und mit der Telekom abgestimmt. Zuerst war eine Tiefbaumaßnahme von der Ringstraße in die Winterhelle geplant. Dies soll jetzt in den Betriebsferien der Firma Konrad Bau vom Marsbachweg über die Ringstraße in die Winterhelle erfolgen.