TOP Ö 138.3: Antrag auf Erhöhung der Überwachung des fließenden Verkehrs in Schneeberg

Sachverhalt:

GR Loster stellen einen Antrag zur Geschäftsordnung. Sie möchte, dass die Überwachung des fließenden Verkehrs in Schneeberg von derzeit 6 Stunden pro Monat auf 10 Stunden pro Monat erhöht wird. In der Zittenfeldener Straße soll zwischen 6 bis 8 Uhr und im Bereich des Anwesens von Bernhard Speth, Im Seifen 1, auch nachts Überwachungen stattfinden.

1. Bgm. Kuhn schlägt vor, in der nächsten Sitzung des Gemeinderates über den Antrag abzustimmen, damit der Kämmerer Unterlagen als Entscheidungsgrundlage vorbereiten kann.

GR Lausberger wäre es wichtig, die Raser zu erwischen, die Nachts mit 80 km/h durch Schneeberg fahren.

GR Wöber erkundigt sich nach der Rüstzeit für den Aufbau der Überwachungsanlage. Er schlägt vor, in Abhängigkeit von der Rüstzeit zu prüfen, ob es möglich ist eine Stunde in der Hauptstraße und eine Stunde z.B. in der Zittenfeldener Straße zu messen.

GR Speth hält es für wichtig ein Zeichen durch die Erhöhung der Überwachungszeit zu setzen. Die Überwachung soll morgens ab 5.00 Uhr stattfinden.